Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
Besucher:    4463
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen!

Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Gäste,


der Vorstand des Kreisschützenverbandes Güstrow gibt bekannt, dass im Sportjahr 2020, keine kreismeisterlichen Wettbewerbe mehr stattfinden werden. Vereinsmeisterschaften und andere Wettbewerbe, sowie Schützenfeste und andere Feierlichkeiten, die von den Vereinen ausgerichtet werden, sind davon nicht betroffen. Es liegt im jeweiligen Ermessen der Vereine, Veranstaltungen durchzuführen oder abzusagen. 


ich darf nachfolgenden E-Mail des Landesschützenverband Mecklenburg – Vorpommern e.V. mit dem Text des Sportkoordinators der Stadt Neubrandenburg und einen Auszug aus der Mail unseres Vizepräsidenten Waffenrecht Wolfgang Finze, die er vom Stadtsportbund HRO erhielt, an Euch weiterleiten.

 

Hier die Texte der Stadt Neubrandenburg und des Stadtsportbundes HRO:

 

Neubrandenburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

 

die Landesregierung M-V hat zum Schutz gegen das neuartige Coronavirus eine Corona-Schutz-Verordnung erlassen. Ziel ist es, die Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Die gewonnene Zeit soll genutzt werden, um mehr Behandlungskapazitäten in Kliniken zu schaffen, Belastungsspitzen im Gesundheitssystem zu vermeiden und die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen. Zur Erreichung dieses Ziels waren und sind leider auch weiterhin Einschränkungen im öffentlichen und privaten Bereich des Sports notwendig. Im Rahmen der Lockerungen der einschränkenden Maßnahmen wurde die Corona-Schutz-Verordnung

M-V zum 20.04.2020 aktualisiert. Es haben sich folgende Änderungen ergeben.

 

Gem. § 2, Abs. 4 der Corona-SV MV (s. Anlage S. 3) ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportboothäfen untersagt. Von der Schließung ausgenommen sind u. a. Sportplätze und Außensportanlagen für den Individualsport und den Sport zu zweit.

 

Demnach sind ab dem 20.04.2020 die Nutzung folgender Anlagen gestattet:

·         Sportplätze und Leichtathletikanalagen (Städtischer Eigenbetrieb) für den Individualsport z. B. Leichtathletik

·         Sondersportstätten unter freiem Himmel wie

§  Reitsportanlage,

§  Tennisanlage,

§  Schießsportanlage,

§  Wasserskianlage,

§  Wassersport (Kanu, Segeln, Rudern, Tauchen),

§  Dirt-Force-Bikepark.

 

Bei der Nutzung der Sportstätten sind die allgemeinen Hygienmaßnahmen (s. Anlage) zum Schutz vor der Ansteckung mit dem Coronavirus einzuhalten. Bei der Durchführung der Trainingseinheiten ist zur Reduktion des Übertragungsrisikos des Virus SARS-CoV-2 zwingend zu beachten, dass:

1.       Trainingseinheiten nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden dürfen;

2.       während der gesamten Trainingszeit zu gewährleisten ist, dass ein Abstand von zwei Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten wird;

3.       Trainingssituationen, die einen physischen Kontakt erforderlich machen, sind untersagt;

4.       Trainingseinheiten ausschließlich individuell oder zu zweit durchgeführt werden;

5.       in den sanitären Anlagen ein Hinweis auf gründliches Händewaschen angebracht wird; es ist darauf zu achten, dass ausreichend desinfizierende Seife und nicht wiederverwertbare Papierhandtücher zur Verfügung stehen;

6.       die benutzten Sportmaterialien und Trainingsgeräte nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden;

 

Kontakte außerhalb der Trainingszeiten auf ein Mindestmaß beschränkt werden; dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens zwei Metern zu gewährleisten. Falls Räumlichkeiten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen. Dies gilt insbesondere für Dusch- und Umkleideräume. Es ist darauf hinzuwirken, dass sich die Athletinnen und Athleten bereits am eigenen Wohnort umziehen und nach dem Training dort auch duschen.

Hier der nächste Text

 

Rostock

Liebe Sportfreunde,

nach Rücksprache mit dem Amt für Schule und Sport sind kommunale Freiluftsportanlagen ab sofort wieder zugänglich und für den Vereinssport nutzbar.

Dies gilt unter folgenden Einschränkungen:

 

  • Es gelten die von der Landesregierung M – V getroffenen Maßnahmen des MV-Plan‘ s zur schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie (s. Anhang).

 

  • Einzel- oder Paarsport, unter Berücksichtigung von Abstands- und Hygieneregeln ist auf kommunalen Freiluftsportanlagen erlaubt.

 

  • Selbstkontrolle und Koordinierung der sportlichen Betätigung (Stichwort: Zugangsbeschränkungen auf die Sportanlagen) wird von den Nutzern (Vereinen) vorausgesetzt.

 

Das Ordnungsamt der H(U)RO sowie die Rostocker Ordnungskräfte kontrollieren die Einhaltung der Maßnahmen verstärkt. Bei Zuwiderhandlung drohen nicht nur Bußgelder, sondern auch die erneute Sperrung aller kommunalen Freiluftsportanlagen.

Die kommunalen Sporthallen und Indoorsportanlagen bleiben weiter für den Sportbetrieb gesperrt.

Über aktuelle Entwicklungen informieren wir immer umgehend.

 

Der Landesschützenverbandes M-V und der Kreisschützenverband Güstrow bittet die angegliederten Schützenvereine sich

a) mit der Verordnung und den Hygienemaßnahmen des Landes MV (siehe Anhang) vertraut zu machen und

b) die örtlichen Kommunen bzw. Gesundheitsämter zu kontaktieren, falls es Unsicherheiten bei der Auslegung  der Verordnung gibt.

 

Hygienemaßnahmen

 

GVOBl. Nr. 17 vom 17.4.2020 - corona

 

Mit sportlichen Grüssen

 

Andrê Klingler

Betreff: INFORMATION des LSV M-V - Aussetzung der sportlichen Wettbewerbe

 

der Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern 1990 e.V. gibt aufgrund der derzeitigen Situation, der Coronavirus-Pandemie, bekannt, dass bis auf Weiteres alle sportlichen Wettbewerbe im LSV M-V ausgesetzt sind.

Dies betrifft die Landesmeisterschaften/Kreismeisterschaften (Bogen, Flinte, Kugel), das MV-Cup Finale, die Ranglistenwettkämpfe, das Landeskönigsschießen. 

Ebenso wird der für den 15. / 16. Mai 2020 geplante 25. Landesschützentag in Neubrandenburg abgesagt

Die für den 21.03.2020 in der Sportschule Güstrow angesetzte Arbeitstagung der Vereine fällt aus

Wir beobachten unter Berücksichtigung der Empfehlungen der Bundesregierung, der Landesregierung M-V und des Robert-Koch-Instituts die Entwicklung in den kommenden Wochen und werden im Interesse und zum Schutz unserer Mitglieder handeln und für die sportlichen Wettbewerbe Regelungen treffen.

 

Die Informationen werden am kommenden Montag auch auf der Internetseite des LSV M-V veröffentlicht.

 


 

auf der neu gestalteten Internetseite des Kreisschützenverbandes Güstrow 1994 e.V. möchten wir vorab allen Interessierten Informationen über unseren Verband aber auch unseren Mitgliedsvereinen geben.

 

Wir sind Mitglied im LSV-MV (Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern), der wiederum Mitglied im DSB (Deutscher Schützenbund) ist. In den 21 Mitgliedsvereinen des Kreisschützenverbandes können fast alle Wettkampfdisziplinen der Sportordnung des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommern sowie des deutschen Schützenbundes geschossen werden.

 

Wenn wir Ihr Interesse an unserem Kreisverband geweckt haben, so können Sie sich auf den nachstehenden Seiten über Ansprechpersonen des Verbandes sowie die Vereine in Ihrer Nähe informieren.

 

Dieses Online-Angebot wird regelmäßig aktualisiert und überarbeitet.

 

Jürgen Froriep

Präsident